Fachwerk

(4)

Hinweis für Hundehalter!

Immer wieder gehen bei der Gemeindeverwaltung Beschwerden wegen Hundekot auf Gehwegen, in Grünflächen oder auch auf Kinderspielplätzen ein.

Nach § 11 der Polizeiverordnung der Gemeinde Neulingen hat der Halter oder Führer eines Hundes dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen.
Der liegengelassene Hundehaufen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, welche mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Alle Hundehalter sollten sich außerdem darüber im Klaren sein, dass es nicht nur ärgerlich ist, in einen Hundehaufen zu treten, sondern Hundekot gerade für spielende Kinder auch eine Infektionsquelle darstellt.
Da Verstöße nur geahndet werden können, wenn Verursacher „auf frischer Tat“ ertappt werden, sind wir für Hinweise aus der Bevölkerung dankbar.
Wenn Sie Ihren Hund ausführen, nehmen Sie bitte seine Hinterlassenschaft wieder mit. Diese kann über die Restmülltonne entsorgt werden bzw. in die eigens dafür aufgestellten Hundekot-Abfallbehälter geworfen werden. Hundekotbeutel können im Verwaltungszentrum Bauschlott, Bürgerbüro, oder in den Ortsverwaltungen in Göbrichen und Nußbaum kostenlos abgeholt werden.

Weiter weisen wir darauf hin, dass seit 01.01.2017 für den in-nerörtlichen Bereich eine Leinenpflicht für Hunde nach der Polizeiverordnung gilt. Wir bitten alle Hundehalter und Hun-deführer, sich an diese Anordnung zu halten und im Innenbe-reich ihre Hunde stets an der Leine zu führen.
Im Außenbereich dürfen Hunde ohne Begleitung einer Per-son, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht frei umherlaufen.

In den Wäldern von Baden-Württemberg gibt es keinen Lei-nenzwang für Hunde. Entscheidend ist, dass Sie ihren Hund nur dann frei laufen lassen dürfen, wenn Sie ihn auch ohne Leine sicher unter Kontrolle haben und unverzüglich zu sich rufen können. Ist das nicht der Fall, machen Sie sich einer Ordnungswidrigkeit strafbar. Nehmen Sie Ihren Hund bitte an die Leine, wenn Sie ein Wildtier sehen oder Ihnen andere Waldbesucher, insbesondere Kinder, Jogger etc., begegnen.

Nachricht vom: 22.08.2017