Mit einem spannenden Programm, geführten Rundgängen, Live-Sendungen und einem abwechslungsreichen Bühnenangebot

Am 27. August war das SWR4 Sommererlebnis einen Tag zu Gast im Schloss Bauschlott.

Dazu hätte man sich wahrlich keinen würdigeren Veranstaltungsort als das Schloss wählen können.
Veranstalter waren die Gemeinde Neulingen, der Heimatverein Bauschlott, das Schloss-Café „Frohköstlich“ und der Deutsche Nuturheilbund. Beide letztere sind dort seit einiger Zeit im Schloss untergebracht. Der Schlosshof, von wo aus übertragen

wurde, bildete eine kleine Festmeile, wo bis 18 Uhr ein gemütliches Fest mit kulinarischen Köstlichkeiten stattfand, hierzu gehörten auch Produkte aus dem Vitalkost Café, alles vegan, zuckerfrei und rohköstlich.  
Von 16 bis 17 Uhr sendete SWR4 eine Stunde live aus Bauschlott. Dabei haben die beiden Moderatoren Dorothee Seinsoth und Johannes Stier von ihren Erlebnissen bei den Rundgängen berichtet. Zur Entspannung gab es eine kurze Einführung in die Yoga-Philosophie.

 

Bei einer Führung durch die Schlossanlage mit Jeff Klotz (vorne links), Leiter des Römermuseums Remchingen und des Archäologischen Museums Kappelhof in Pforzheim, war einiges zur Baugeschichte, des nach einer etwa vierjährigen Bauzeit 1809 im neoklassizistischen Stil fertiggestellten Landschlosses zu erfahren. Bauherr Großherzog Karl Friedrich von Baden (1728 bis 1811) - bis zum Ende des Heiligen Römischen Reichen Deutscher Nation 1806 Markgraf. Er hatte zuvor das in den Jahren 1532 bis 1540 durch den Ritter Eglof von Wallstein errichtete, baufällig gewordene, viertürmige Wasserschloss abbrechen lassen.

Während einer Parkführung mit Revierförster Martin Schickle (4. Vorne von rechts), bei der es zu Beginn leicht regnete, war zu erfahren, dass dieser im Stil eines englischen Landschaftsgartens um 1812 mit Nutz- und Obstgärten, Brunnen und einem nicht mehr vorhandenen „Chinesischen Tempel“ angelegt wurde. Das fünf Hektar große Naturschutzgebiet hat bis zu über 200 Jahre alte Bäume. Integriert war eine Führung durch den Wildkräutergarten mit Astrid Drotleff (rechts neben Herrn Schickle), Inhaberin des Cafés „Frohköstlich“. Hier und während des Rundgangs durch den Park, sammelte sie Wildkräuter, aus denen sie auf der Bühne Smoothie herstellte, in dem sie die Kräuter unter Zusatz von Wasser Zitrone, Äpfel und Anus mixte. Auch Spitzwegerich, sehr gut zur Wundheilung, und Löwenzahn zur Entgiftung der Leber, hatte sie gefunden.

 

Wer wäre besser geeignet gewesen zu einem Rundgang durch den reizvollen Dorfanger und die ihn einsäumenden schönen Fachwerkhäuser mit schönem Blumenschmuck, als Martin Kull (im roten Hemd), der rührige Vorsitzende des Heimatvereins Bauschlott. Von ihm war dabei zu erfahren wie der Anger noch bis Anfang der 1960er eine Gemeinschaftsanlage war, auf der die Bauern ihr Brennholz lagerten sowie noch früher ihre Hühner und Gänse zwischen den Menschen spazieren gingen und ein Wassergraben durchlief. Text/Fotos: Dietrich

Öffentliches Leben

Abfalltermine

Samstag, 22.09.2018
Recyclinghof in Neulingen
08:30 - 11:30 Uhr

Montag, 24.09.2018
Bio- / Restmüll in Nussbaum

Freitag, 28.09.2018
Bio- / Restmüll in Bauschlott


zum Abfallkalender
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen