Neue Spielanlage an der Wachtelstraße in Bauschlott eingeweiht

Bei der offiziellen Übergabe waren dabei Bauamtsleiter Ralf Kilgus, Bürgermeister Michael Schmidt und Vertreterinnen des Fördervereins Denise Spinnrad, Jessica Schäffer und Katharina Lorenz (von links).

Freudiger Kinderlärm schallte durch die Bauschlotter Wachtelstrasse bei der offiziellen Übergabe des völlig neu gestalteten Kinderspielplatzes.

Ein deutliches Zeichen, dass die beiden imposanten Spielgeräte bei den Kindern angekommen sind. Andrang herrschte an der „Tampenschaukel“. Bei ihr stehen oder sitzen die Kinder auf einem Quadratgeflecht aus Kokosseilen mit einem stabilen Stahlkern. Nur gemeinsam lässt sich die Schaukel optimal in Schwingung bringen, was synchrone Bewegungen und damit auch Teamfähigkeit erfordert. Zum Bewegungsdrang kommt bei der neuen Spielkombination noch die Abenteuerlust dazu. Zwei Wach- oder Wehrtürme sind mit einer schwankenden Hängebrücke verbunden. Schräg oder senkrecht geht es an Leitern oder Treppen rauf zum Aussichtsturm, den man über die Rutsche auch schnell wieder verlassen kann. Auch in der gemütlichen Turmstube kann man geschützt Platz nehmen.

Bürgermeister Michael Schmidt und Bauamtsleiter Ralf Kilgus berichteten vor Ort, dass der Spielplatz schon 1996 im Zuge der Erschließung des Neubaugebietes „Maulbronner Weg“ angelegt wurde. Trotz stetiger Nachbesserungen und Austausch defekter Teile sei nach 20 Jahren die Anlage erneuerungsbedürftig geworden. Zusammen mit Förderverein „Kindergärten und Spielplätze e.V.“ habe man die Neuplanung erstellt. So wurde auch festgelegt, dass die bisherige Sandfüllung durch den fugenlosen Belag mit Fallschutzplatten ersetzt wird, was mit Blick auf Verunreinigungen durch Tiere deutlich hygienischer ist.

Knapp 20.000 Euro haben die beiden Groß-Spielgeräte gekostet. Die Kosten für die Umgestaltung der Anlage und den Geräteaufbau durch den Verbandsbauhof beliefen sich auf weitere 26.000 Euro, so dass insgesamt 46.000 Euro investiert wurden. Eine Kostenbeteiligung des Fördervereins war diesmal nicht möglich, weil er in diesem Jahr schon die Minispielanlage und eine massive Holz-Sitzgarnitur mit Tisch für den Spielplatz „Schlossstraße“ finanziert hat. Denise Spinnrad, Jessica Schäffer und Katharina Lorenz vom Förderverein sagten, dass die Eltern im Wohngebiet in die Planung der Spielplatzsanierung mit einbezogen wurden. Die Neuanlage sei deshalb auch von dort aus positiv kommentiert worden.

Öffentliches Leben

Abfalltermine

Freitag, 19.01.2018
Recyclinghof in Neulingen
14:00 - 17:30 Uhr

Samstag, 20.01.2018
Bio- / Restmüll in Bauschlott

Samstag, 20.01.2018
Recyclinghof in Neulingen
13:00 - 16:00 Uhr


zum Abfallkalender
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen
  • Neulingen - stadtnah und doch landschaftlich reizvoll gelegen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen