Geschichte der Gemeinde Neulingen

Neulingen ist eine junge Gemeinde, 1974 entstanden durch Zusammenschluss der Orte Bauschlott, Göbrichen und Nußbaum. Der neue Gemeindename wurde in Anlehnung an das alte Nidelingen (auch Nitlingen, Neidlingen, Neutlingen) gewählt.

Diese Siedlung lag auf Göbricher Gemarkung, nahe dem heutigen Naturschutzgebiet "Neulinger Dolinen" südlich von Göbrichen. Bereits seit dem Jahre 1370 gilt sie als völlig zerstört.

Schon die Römer siedelten auf der Bauschlotter Platte. Funde beim Diebsbrunnen (nördlich von Bauschlott) und an der "Sandhecke" bei Nußbaum können dies belegen.

Diese Webseite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen