Wegfall des Kinderreisepasses zum 01.01.2024

  Ab dem 1. Januar 2024 dürfen Kinderreisepässe nicht mehr neu ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Bereits ausgestellte Kinderreisepässe können bis zum Ende ihrer Gültigkeit weiterverwendet werden, vorausgesetzt, das Kind ist auf dem Lichtbild erkennbar *.

Ab dem 1. Januar 2024 dürfen Kinderreisepässe nicht mehr neu ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Bereits ausgestellte Kinderreisepässe können bis zum Ende ihrer Gültigkeit weiterverwendet werden, vorausgesetzt, das Kind ist auf dem Lichtbild erkennbar *.

 

Deutsche Staatsangehörige können – unabhängig von ihrem Alter – weiterhin wie gewohnt mehrjährig gültige Reisepässe oder Personalausweise beantragen.

Bei Reisen innerhalb der EU genügt ein Personalausweis. Für Reiseziele über die EU hinaus ist in der Regel ein Reisepass erforderlich. 

Für den Antrag auf einen Reisepass oder Personalausweis für das Kind benötigen Sie ein aktuelles biometrisches Passbild und ein altes Reisedokument oder die Geburtsurkunde. Das Kind muss in jedem Fall bei der Beantragung dabei sein.

Reisepässe und Personalausweise für Personen unter 24 Jahren sind maximal 6 Jahre gültig* und kosten 22,80 Euro (Personalausweis) bzw. 37,50 Euro (Reisepass).               Da ab der Beantragung bis zum Erhalt des Reisedokumentes drei bis sechs Wochen vergehen können, kommen Sie rechtzeitig vor Ihrer geplanten Reise ins Bürgerbüro der Gemeinde Neulingen, um für Ihr Kind ein Reisedokument zu beantragen.

* Bitte beachten Sie vor allem bei Säuglingen und Kleinstkindern, dass sich das Gesichtsbild innerhalb kurzer Zeit stark verändern kann, sodass eine Identifizierung mit dem ursprünglichen Ausweisdokument nicht mehr möglich ist. Weicht das Lichtbild im Ausweisdokument stark vom Gesicht des Kindes ab, ist das Dokument ungültig. Das aufgedruckte Gültigkeitsdatum ist dabei unerheblich. Ein neues Ausweisdokument ist zu beantragen.