Landeserziehungsgeld (Anträge)

Der Bund und das Land unterstützen Eltern in den ersten drei Lebensjahres des Kindes finanziell.

Der Antrag ist für jedes Lebensjahr neu zu stellen. Für das erste Lebensjahr kann der Antrag gestellt werden, sobald die Geburtsbescheinigung des Standesamtes vorliegt. Der Antrag für das zweite und dritte Lebensjahr kann ab dem neunten Lebensmonat des Kindes gestellt werden.

Das Erziehungsgeld wird im ersten und im zweiten Jahr vom Bund ausbezahlt. Im dritten Jahr übernimmt das Land die fiananzielle Hilfe. Die Höhe des Erziehungsgeldes ist einkommensabhängig.

Erziehungsgeld kann rückwirkend höchstens für sechs Monate vor Antragstellung gewährt werden.

Antragsformulare erhalten Sie im Bürgerbüro oder zum Herunterladen bei www.l-bank.de.

Das könnte Sie interessieren

Detaillierte Verfahrensbeschreibungen und -abläufe sowie rechtliche Hinweise zum Thema Landeserziehungsgeld (Anträge) finden Sie auch im Verwaltungsportal Service BW. Folgende Ausführungen könnten für Sie von Interesse sein:

Rathaus

Rathausbesuch nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund der derzeit ernsten Infektionslage in der Region reagiert auch die Gemeinde Neulingen mit einer Maßnahme, zu der die Behörde bereits im Frühjahr mit Erfolg gegriffen hatte: Ab Montag, 2. November, können nur noch Besucherinnen und Besucher in das Rathaus nach Bauschlott kommen, die vorab einen Termin vereinbart haben!

Der Termin kann direkt mit dem / der zuständigen Sachbearbeiter/in vereinbart werden. Sollte Ihnen der / die konkrete Ansprechpartner/in in der Verwaltung nicht bekannt sein, vermittelt die Telefonzentrale unter 07237 428-0 gerne wie gewohnt weiter.

Bitte kommen Sie nur symptomfrei und mit Mund-Nasen-Schutz zum Termin!


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen